Epilepsie gut behandeln UCB

Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Freizeitgestaltung mit Alters-Epilepsie

Auch ältere Menschen mit und ohne Epilepsie können von einer Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten in Ihrer Freizeit profitieren. Neben Treffen mit Familie und Freunden, umfasst sie184

  • Restaurantbesuche,
  • Ausflüge,
  • Mitarbeit in Vereinen oder der Gemeinde sowie
  • sportliche Aktivitäten.

Auch zahlreiche Bildungsangebote richten sich gezielt an Senioren.184

Besuche von Theater und Oper, Ausstellungen und Museen sind beliebte kulturelle Unternehmungen, die sich auch von Menschen mit einer Alters-Epilepsie relativ gut und einfach organisieren lassen. In einigen Städten gibt es für Ältere, die nicht mehr ausreichend mobil oder alleinstehend sind, bereits einen "Senioren Freizeit- und Begleitservice".184

Fit bleiben durch Tanzen bei Alters-Epilepsie

Eine besonders geeignete Form der aktiven Freizeitbeschäftigung für Senioren in fast jeder Lebenssituation ist das Tanzen. Die körperliche Bewegung führt zu einer Steigerung der allgemeinen Fitness mit Training von Gleichgewicht und Mobilität. Zudem werden kognitive Funktionen wie Konzentration und Aufmerksamkeit geschult. Mindestens ebenso bereichernd sind die dabei stattfindenden sozialen Interaktionen und die Kommunikation mit Gleichaltrigen.184

Epi-Manager für iPhone/iPad und Android Smartphones/Tablets! Jetzt kostenlos laden!

  1. Dr. med. Rafael-Michael Löbbert, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Sportmedizin, Verkehrsmedizin, Gesundheitsförderung und Prävention in Düsseldorf
Kostenloser Kontakt
UMFRAGE Helfen Sie uns, unsere Webseite für Sie noch weiter zu optimieren! Jetzt mitmachen! Diesen Hinweis verbergen
Vergrößern von Texten und Bildern:

Sie können Ihre Seite im Browser beliebig vergrößern oder verkleinern.

  • Vergrößern

  • Zum Vergrößern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "+". Für Mac-User: "Befehl" und "+".
  • Verkleinern

  • Zum Verkleinern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "-". Für Mac-User: "Befehl" und "-".