Epilepsie gut behandeln UCB

Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Vorurteil 2: Epileptische Anfälle sind gefährlich

Epileptische Anfälle sind an sich nicht gefährlich. In der Regel hören sie nach wenigen Minuten von selbst auf.

Mangelndes Wissen über den Verlauf und die Symptome eines Anfalls verursachen bei Außenstehenden jedoch oft Unsicherheit oder sogar Angst. Dabei ist es wichtig, als Außenstehender Ruhe zu bewahren, ggf. Gefahrenquellen zu entfernen bzw. den Betroffenen davor zu bewahren, ihn möglichst wenig in seiner Aktivität einzugrenzen, ihn beruhigend anzusprechen und ihm Hilfsbereitschaft zuzusagen. Gefahr droht erst, wenn ein epileptischer Anfall länger als 5-10 Minuten andauert oder sich mehrere Anfälle hintereinander reihen. Dann ist ein Arzt zu verständigen.

Der erste bewusst erlebte oder beobachtete epileptische Anfall bleibt Angehörigen oder Augenzeugen oft besonders dramatisch in Erinnerung. Ein epileptischer Anfall wirkt bedrohlich, schädigt das Gehirn aber nicht und hört in aller Regel von selbst wieder auf.

Epi-Manager für iPhone/iPad und Android Smartphones/Tablets! Jetzt kostenlos laden!

Kostenloser Kontakt
UMFRAGE Helfen Sie uns, unsere Webseite für Sie noch weiter zu optimieren! Jetzt mitmachen! Diesen Hinweis verbergen
Vergrößern von Texten und Bildern:

Sie können Ihre Seite im Browser beliebig vergrößern oder verkleinern.

  • Vergrößern

  • Zum Vergrößern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "+". Für Mac-User: "Befehl" und "+".
  • Verkleinern

  • Zum Verkleinern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "-". Für Mac-User: "Befehl" und "-".