Syndrome in der Epilepsie

Mit dem Begriff Syndrom bezeichnet man in der Medizin eine Krankheit mit einer typischen Kombination von Symptomen und Merkmalen. Bei der Abgrenzung von epileptischen Syndromen spielt weniger die Ursache der Krankheit eine Rolle, als gemeinsame Eigenschaften. Hierzu gehören neben Art und Verlauf der Anfälle viele weitere Faktoren, wie Alter zu Beginn der Erkrankung oder typische EEG Veränderungen und / oder Bildgebungsbefunde.  Unter Beachtung der Konstellation der vielen verschiedenen Krankheitsmerkmale kann ein Epileptologe das Epilepsiesyndrom ermitteln.

Grundsätzlich werden von der Internationalen Liga gegen Epilepsie (ILAE) bestimmte Epilepsiesyndrome verschiedenen Altersklassen zugeordnet:

Nicht bei allen Betroffenen kann die Erkrankung einem Epilepsiesyndrom zugeordnet werden. Sofern aber die Diagnose eines Syndroms gestellt werden kann, hat das eine große Bedeutung für die Therapie und die weitere Prognose.